Seit nun fünf Jahren pflegt unser Buddy Marc Hype eine schöne und ebenso traurige Tradition, die wir hier bei uns präsentieren dürfen. Mit der Mixtape-Serie GONE… but not forgotten gedenkt der Berliner DJ alljährlich zu Neujahr den im Jahr zuvor verstorbenen Musikern.

Das Jahr 2016 bescherte Marc bereits viel Arbeit, viele große Künstler sind damals von uns gegangen. Aber auch im Jahr 2017 verließen uns viele Musiker, darunter Al Jarreau, Clyde Stubblefield, Chuck Berry, Prodigy, Charles Bradley, Joy Fleming, Tom Petty und viele weitere (siehe unten).

Und so ist auch das Tribute-Tape für das vergangene Jahr 2017 prall gefüllt mit Klassikern und Evergreens der vergangenen, rund 40 Jahre. Die besondere Herausforderung dabei muss es gewesen sein, die vielen verschiedenen Genres in einem homogenen Mixtape zusammenzufassen. Soul, Funk, Rock Hip-Hop von Acts wie 2 Live Crew, Della Reese, Prodigy (Mobb Deep), Sister Sledge und AC/DC hört man nicht oft zusammen in einer Selektion. Soviel möchte ich vorab Spoilern: diese Aufgabe meisterte Marc Hype -ohne Frage- meisterhaft.

Euch allen ein tolles, erfolgreiches und gesundes neues Jahr. Mögen eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen. Genießt dieses tolle Tape und gedenkt den von uns gegangenen Menschen. Rest in Power…


Mirror / Download

Tracklist:
1. The Main Ingredient – Summer Breeze
2. Major Force – Mugen – In The Morning
3. David Axelrod – Holy Thursday
4. Charles Bradley – Stay Away (The Apple Scruffs Edit)
5. Ohio Players – Funky Worm (DJ Irie Edit)
6. Prodigy – Keep It Thoro
7. Soul II Soul – Wish
8. Leon Ware feat. Quadron – Orchids For The Sun
9. Steely Dan – Black Cow
10. AC/DC – Back To Black
11. The Jones Girls – You’re Gonna Make Me Love (LW Edit)
12. William Onyeabor – Body And Soul
13. Disco Four – We Are At The Party (Petko Turner Edit)
14. Chic & Sister Sledge – He’s The Greatest Dancer
15. Jamiroquai – Starchild
16. UTFO – Wanna Rock
17. The 2 Live Crew – One And One
18. Bunny Sigler – Theme From Five Fingers Of Death
19. James Brown . Funky Drummer
20. Joy Fleming – Geld
21. CAN – Vitamin C
22. The John Schroeder Orchestra – Summertime
23. Della Reese – It Was A Very Good Year
24. The Ghetto Brothers – Ghetto Brothers Power

Rest in Power

DJ Crazy Toones of W.C. & The Madd Circle, William Onveabor, Loalwa Braz Vieira, Jaki & Holger of CAN, Buzz T of PDM Posse, Bobby Freeman, John Schroeder, David Axelrod, Al Jarreau, Michael Naura, Walter“Junie“ Morrison of the Ohio Players, The original funky drummer Clyde Stubblefield of the J.B.’s, Larry Coryell, Leon Ware, Toshio Nakanishi aka Tycoon To$h of Major Force, Joni Sledge of Sister Sledge, Chuck Berry, Brenda Jones of the Jones Girls, J. Geils, Toby Smith of Jamiroquay, Cuba Gooding Sr. of The Main Ingredient, Greg G of the Disco Four, Daliah Lavi, Benji „Yello Benji“ Melendez of the Ghetto Brothers, Educated Rapper of UTFO, PH Pumpkinhead, T.C. Izlam, Prodigy of Mobb Deep, Fresh Kid Ice of The 2 Live Crew, Melissa Bell of Soul II Soul, Walter Beck of Steely Dan, Charles Bradley, Joy Fleming, Tom Petty, Bunny Sigler, Malcolm Young, Della Reese, Pam the Funkstress, Charlie Murphy, John Hurt, Odem, Ikutaro Kakehashi (father of the 808), Roger Moore, Hugh Hefner & Bernie Casey.

Alle Tapes dieser Tribute-Serie

Marc Hype: keepitdusty.com, HomepageFacebookTwitterInstagramSoundcloud


Sunday Joint Archiv

Höre dich durch unser Sunday-Joint-Archiv und abonniere den Podcast (iTunes) oder folge uns auf Hearthis, Soundcloud oder Mixcloud.




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .