Leere Seiten (Quelle: Pixabay CC0)

“Christliches in der AfD” lautet der Titel einer Broschüre vom katholischen Echter-Verlag, deren Inhalt aus 32 überwiegend leeren Seiten besteht. Einer der wenigen Sätze in dieser Publikation lautet:

Wir haben recherchiert, und haben herausgefunden: Da gibt’s nichts, gar nichts. Sie können blättern, so viel Sie wollen: Es gibt nichts.

Mit der Broschüre hat der Verlag wohl einen wunden Punkt getroffen, wen wundert’s. Für die Torfnasen der AfD ist das ganze natürlich ein “Skandal”!

Wörtlich sagte Volker Münz, der kirchenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, auf Anfrage von katholisch.de: „Bestenfalls ist das Satire. Aus meiner Sicht diskreditiert sich der Verlag damit aber selbst.“ Menschen, die für das Buch Geld bezahlten in der Annahme, es handele sich um eine ernsthafte Auseinandersetzung mit christlichen Inhalten der AfD, würden irregeführt.
Quelle: Welt

32 leere Seiten.

Posted by Zentrum für Politische Schönheit on Montag, 19. März 2018

via kfmw


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.