Eine Doku über einen grandiosen Newcomer: RIN – Access All Areas

0

RIN gehört wohl zu den heiß begehrtesten Newcomer, die das deutsche Musikgeschäft gerade zu bieten hat. Ob man nun auf seine Musik steht oder nicht, sei einfach mal ignoriert. Fakt ist, dass er nach seinem Debüt-Album “eros”, das im September 2017 erschien, hart gefeiert wird. 26 Wochen hielt er sich in den deutschen Charts auf Platz drei.
Seine komplette erste Tour war ausverkauft wurde deshalb nun verlängert. Auch die Hallen, in denen er seine melodischen Lyrics droppen wird, werden größer.

RIN – Ein wahrer Künstler

Auch wir sind schwer begeistert von dem jungen Mann, der es geschafft hat solch ein tiefgründiges Album zu produzieren. Genau, richtig gelesen. RINs „eros“ ist die Suche nach Identität. Die erste bewußte Erkenntnis – nachdem Mann sich vom kuscheligen, elterlichen Nest gelöst hat– über eine Lücke im Dasein. Konsum als Befriedigung, die eine Selbstzerstörung inne hat, in der man diese Lücke wie eine Wunde der Existenz spürt.
In “Gamma” – für mich der schönste Song – spricht er sehr ehrlich über seine Männlichkeit:

 

Manchmal gewinnt man, doch meistens verliert man
Ich benehm’ mich wie’n Stier, ich bin reif für den Tierpark
Ich tu’ dir viel zu oft weh, kein Selbstbewusstsein
Mein Ego ist groß, doch geht’s um dich, ist es klein
Ich will, dass du verzeihst, denn meine Nerven sind klein
Ich will, dass du verzeihst, denn meine Nerven sind klein
Und immer wenn wir streiten
Lässt uns Gott auch dann alleine
Dieses Band ist gekappt, du sitzt mit mir in ‘nem Knast
Erbaut von mei’m Hass, den hat mir Papa vermacht
Und immer wenn wir streiten
Lässt uns Gott auch dann alleine

Ist man bereit über die Autotune-Debatte, die in meinen Augen komplett überflüssig ist, hinweg zu hören und den Effekt als ein künstlerisches Element anerkennt, eröffnet sich ein neuer Horizont, den die Rap-Szene derzeit ach so sehr braucht und mit Recht feiert. Melodisch und sehr emotional ist auch sein grandioser Song “Monica Bellucci”, in dem Inhalt und Beat verschmelzen, um im somatosensorischen Cortex ein Kind der Liebe zu zeugen:




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.