The Miseducation of Lauryn Hill: 20 Jahre Einfluss auf die Musikgeschichte

0

Lauryn Hill gehört wohl zu den einflussreichsten Musikerinnen der Neo Soul Ära. Ihre unverwechselbare Stimme, ihre Texte und ihre Art alles zusammen zu einer einfühlsamen Performance zusammen fließen zu lassen, zeichnen sie besonders aus. Wenn es um Soul geht nehmen junge Künstlerinnen und Künstler sie als Richtwert für ihre Musik.

Dreißig Jahre ist es nun her, als sie gemeinsam mit Wyclef Jean und Pras Michel die Band Fugees gründete. Ihr Remake von „Killing Me Softly“ verhalf ihnen den internationalen Durchbruch. Zehn Jahre später startete Lauyn Hill mit ihrer Solokarierre mit ihrem Album „The Miseducation of Lauryn Hill“. Sie emanzipierte sich als weibliche Musikerin und traf den Nerv der Zeit. Kein Wunder, denn der Name ihres Albums ist angelehnt an Carter G. Woodsons Buch „The Miseducation Of The Negro“.
1999 gewann sie als erste Künstlerin in fünf Kategorien: Album of the Year, Best New Artist, Best Female R&B Vocal Performance, Best R&B Song und Best R&B Album. Bäm!

Leider ist ihr bis jetzt ein Comeback nicht geglückt. Vielleicht aber schafft sie es mit ihrer angekündigten Tour zum zwanzig jährigen Jubiläum von „The Miseducation of Lauryn Hill“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.