Ist es nicht eine schöne Vorstellung, sein Weed einfach beim Discounter kaufen zu können? Für den Wochenendeinkauf einfach Cannabis neben Klopapier, Milch und Getränken auf die Liste zu setzten?

Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, hat die Meldung “Lidl nimmt Cannabis ins Sortiment” mindestens einen Haken. Es stimmt zwar, dass in ausgewählten Lidl-Filialen in der Schweiz seit dem 19. April Cannabis verkauft wird. Allerdings enthalten diese Cannabis-Produkte kaum THC enthält, sondern nur Cannabidiol (CBD), das entkrampfend und entzündungshemmend wirkt.

Die Hanfblüten werden in Mengen von 1,5 Gramm und drei Gramm „zu Lidl-typischen Preisen“, wie das Unternehmen in der Mitteilung erklärt, angeboten. Das heißt in diesem Fall, zu Preisen von umgerechnet 15 Euro (17,99 CHF) beziehungsweise 16,70 Euro (19,99 CHF).
Quelle: Welt

Cannabis-Zigaretten gibt es in der Schweiz übrigens schon länger, nur eben nicht beim Discounter.
Ich träume dann mal weiter von meinem Marihuana-Wochenendeinkauf…


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

1 KOMMENTAR

  1. Irgendwann ist es auch in Deutschland so weit. Das medizinisches Cannabis legalisiert wurde über Apotheken zu den Patienten findet ist erst der Anfang.

    Cannabis bringt keine Menschen um wie etwa Alkohol. THC & CBd ist nicht etwa krebserregent wie Nikotin & Kohlenmonoxid – IM GEGENTEIL.

    Die USA machen es vor – sichern sich als kapitalistischer Vorreiterstaat die beste Ausgangsbedingungen und erobern dann die Welt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.