Unser heutiger Sunday Joint präsentiert sich mit seinen durchschnittlichen 120 BPM etwas flotter als gewohnt. Dennoch schafften es die beiden DJs, die sich gemeinsam “Format Analog” nennen, einen sonnigen Jibbet zu kurbeln, der wunderbar zu einem freien, sonnigen Tag passt. Dafür selektierten sie genreübergreifendes Material aus ihren Plattenkisten und formten daraus diesen spritzigen Mix mit House, Disco, Latin, Broken Beats und Afro-Tunes.

Wenn sich die DJs Sonar und m.path.iq treffen, um als Format Analog gemeinsame Sache zu machen, dann ist im Grunde nur klar, daß wenig klar ist. Ja, das Setting ist klar: Zwei große Jungs bringen so viele Schallplatten wie sie tragen können. Doch was daraus wird, ist immer unklar und entscheidet sich im Moment. Mit einer Mischung aus eklektischem Schöngeist und freestyligem Wahn lösen sie Genregrenzen in Wohlgefallen auf und befreien Puristen von ihren Scheuklappen. Insofern ist dieser Mix, den sie in der Monkey Bar aufnahmen, nur zum Teil repräsentativ. Denn wie viele DJs bewegen sie sich im Spektrum von housigen 120 bpm. Doch nur wenige umspielen das Diktat der geraden Bassdrum mit Afro, Latin, Disco, Broken Beats und was sich sonst auf schwarzem Gold gepresst finden lässt. Perfekt zum Cocktail mit schunkelnden Freunden – und zu einer langen Nacht.

Download / Mirror / Cover von Blogrebellen

Format Analog auf Facebook / Soundcloud


Sunday Joint Archiv

Höre dich durch unser Sunday-Joint-Archiv und abonniere den Podcast (iTunes) oder folge uns auf Hearthis, Soundcloud oder Mixcloud.




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.