Suizid: Während Seehofer seinen Masterplan und seinen 69. feiert

1

Wie grausam. Ein jüngst abgeschobener Asylbewerber aus Deutschland hat nach seiner Rückkehr in Afghanistan in einem Kabuler Hotel Suizid begangen.
Laut den Meldungen der Zeit lebte der 23 Jährige acht Jahre in Deutschland.

Schon direkt nach der Vorstellung seines Masterplans klebt Blut an Herrn Seehofers Händen.
Jüngst machte er eine besonders geschmacklose Bemerkung über die 69 abgeschobenen Asylbewerbern, die am Tag seines 69. Geburtstags in ihre Herkunftsländer befördert wurden. Eine solche rücksichtslose Anmerkung war nicht nur Überflüssig, sondern zeigt auch, wie egozentrisch dieser Mann denkt.




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

1 KOMMENTAR

  1. Ja der Kommentar von Herrn Seehofer war geschmacklos und ein Selbstmord ist grausam, schockierend und äußerst bedauerlich und trotzdem kann ich nicht verstehen wie man einfach so schreiben kann es würde Blut an Seehofers Händen kleben. Das ist meiner Meinung nach eine unobjektive nicht faire Feststellung, da man auch berücksichtigen sollte um was für eine Person es sich bei dem Afghanen gehandelt hat: Wiederstand gegen Beamte, Drogendelikte, Diebstähle und versuchte schwere Körperverletzung…da frage ich mich doch auch ob nicht jemand behaupten könne das Blut an den Händen derer klebt die solche Leute um jeden Preis nicht abschieben wollen so hart es sich anhört. Solche Leute, die sich im Land, welches sie aufnimmt so benehmen schaden außerdem auch all denen die wirklich flüchten wollen und müssen und einfach nur Schutz suchen. Also als Fazit: Die Beurteilung das an Seehofers Hände Blut klebt teile ich absolut nicht und die Aussage finde ich so auch nicht ok…auch wenn die Politik der CSU tatsächlich immer zweifelhafter wird…aber Abschiebung von Gewalttätern die hier in Deutschland Schutz vor Gewalt suchen sollte eigentlich selbstverständlich sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .