Linksextremismus? Punkrock-Namedropping im Thüringer Landtag

0

Punkrock dort, wo man ihn eigentlich nicht erwartet. Aufgrund eines Antrags der thüringischen AfD und CDU, die „Förderung linksextremistischer Veranstaltungen“ zu beschränken, droppte die Landtagsabgeordnete der Linken, Katharina König-Preuss, zahlreiche Namen von Punkbands und lyrische Punshlines in ihrer Rede im Landtag. Insgesamt nannte König-Preuss 30 Punkrockbands in ihrem so wohl nicht da gewesenem Redebeitrag. Much love hierfür.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden