Dass das Roskilde-Festival eine Non-Profit-Organisation ist brauche ich wahrscheinlich nicht zu erwähnen. Aber was es im konkreten bedeutet zeigt diese Good News:
Jedes Jahr vergibt die Organisation im Zuge seines Charity-Auftrages, Spenden an gemeinnützige Institutionen und Organisationen. Heute gab das dänische bekannt, welche deutschen Organisation unterstützt werden: der gemeinnützige Verein „Rap for Refugees“ aus Hamburg erhält 20.000 Euro für seine Arbeit und der „Preis für Popkultur“ bekommt 8.000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.