Julia Reda: Geopolitische Interessen sind wichtiger als die neue Generation von Wählern

3

Es ist beschlossene Sache. Die Urheberrechtsreform ist durchgewunken und somit auch alle  kritischen Artikel wie 11 und 13.

Vor der Abstimmung hielt Julia Reda ihre Ansprache, in der sie nochmal klarstellte, worum es bei dieser Abstimmung geht:

“Das Tragischste ist: Eine neue Generation, die dieses Mal zum ersten Mal zur Europawahl geht, lernt gleich ihre Lektion: Eure Proteste sind nichts wert, die Politik wird Lügen über euch auskippen & sich von Sachargumenten nicht beeindrucken lassen!”

Julia Reda bezieht sich auf einen vermutlichen Kuhhandel zwischen Deutschland und Frankreich. Demnach hätten sich beide Länder schon am 8. Februar beim Urheberrecht als auch über den Bau der Gaspipeline geeinigt

Durch einen Artikel der FAZ wurde der Verdacht etwas konkretisiert:

 


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.