Alltagsrassismus: Berliner Taxifahrer verweigert Rapper Chefket die Fahrt

0

Wer immer noch glaubt, dass der alltägliche Rassismus nur in Osten vorkommt und der gebildete Weiße im Rest der Republik aufgeklärt und emphatisch ist, der wird an diesem Video schwer zu schlucken haben.
Das Setting: ein Taxifahrer in Berlin, der dem Rapper Chefket, ein wirklich angenehmer Dude, die Fahrt in seinem Wagen verweigert, wozu er übrigens dem Gesetz nach verpflichtet gewesen wäre. Der Grund: weil er nicht zum Görlitzer Park fährt und Chefket ihm “zu schmalzig” ist. WTF!?

Ich habe dieses Video gestern Abend schon gesehen und fasse es ehrlich gesagt immer noch nicht. Der Fahrer hat keinerlei Argumente, ist passiv aggressiv und – ich kann es gar nicht anders schreiben – ein waschechter Rassist. Er sieht sich bestimmt eher als “anständiger Alman, der mit manchen Leuten einfach nicht kann”. Fuck that!

View this post on Instagram

Was hättet ihr getan?

A post shared by CHEFKET? (@chefket) on

Selten habe ich einen cooleren Typen im Rap-Business kennengelernt als Chefket und wer das nicht glaubt, der kann sich gerne mal unser Interview mit ihm aus dem letzten Jahr ansehen:




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.