Rentnerin übermalt Nazi-Schmierereien und wird verurteilt

0

Ir­me­la Men­sah-Schramm ist ein Heldin. Die 73-jährige ist seit fast 30 Jahren in Deutschland unterwegs und übersprüht Nazi-Parolen oder säubert die beschmierten Stellen kurzerhand mit Reinigungsmitteln. 1994 bekam die Berlinerin für ihr Engagement das Bundesverdienstkreuz überreicht.

2010 hatten wir das erste mal über Irmela berichtet, vier Jahre später noch den Film “The Hate Destroyer” geteilt, der Irmelas bewundernswerten Einsatz gegen den rechten und homophoben Dreck an unseren Wänden dokumentiert.

 

Im Jahr 2016 wurde sie in Bautzen von einem Polizisten(!) dabei beobachtet, wie sie ihrer Arbeit nachging und anschließend wegen Sachbeschädigung angezeigt. Glücklicherweise wurde das Verfahren gegen die Rentnerin damals eingestellt. Auch hierüber schrieb ich.

Und nun, im Jahr 2019 dachte sich das Amtsgericht Eisenach so “Hold my beer” und verurteilte Irmela nun wegen Sachbeschädigung:

In Eisenach machte sie im letzten Dezember aus der Ansage “NS-Zone” eine Herz-Zone, indem sie die Buchstaben NS mit einem Herz übersprühte. Diese und drei weitere Aktionen hatten jetzt ein gerichtliches Nachspiel. Denn jemand hatte die Aktion fotografiert und der Polizei gemeldet, die Staatsanwaltschaft ermittelte. Sachbeschädigung in vier Fällen, darum ging es jetzt vor dem Amtsgericht. Bisher waren die Verfahren stets eingestellt worden. Das bot ihr der Richter auch diesmal an – gegen Zahlen einer Geldauflage von 500 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung. Das lehnte Irmela Mensah-Schramm ab und wurde verurteilt zu 1.050 Euro Geldstrafe. Außerdem muss sie die Kosten des Verfahrens tragen.
Quelle: MDR

Wer ebenso entsetzt über dieses Urteil ist wie ich, kann etwas Gutes tun und Irmela und ihre Initiative finanziell unterstützen. Hass vernichtet!




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.