Tune des Tages: Mereba “Heatwave” feat. 6lack

0

Mereba ist nicht nur ein wohlklingender Künstlername, sondern eigentlich der Nachname der US-amerikanischen Singer-Songwriterin sowie Produzentin Marian Mereba und hat seinen Ursprung in Äthiopien, dem Herkunftsland ihres Vaters. Sie selbst ist jedoch in Philadelphia aufgewachsen und machte auf dem angesehenen Spelman College, der Hochschule für freie Künste für Frauen, ihren Abschluss in Englisch und Musik.

Im Februar veröffentlichte Mereba ihr Debütalbum “The Jungle Is The Only Way Out”. Ein Werk, das sich, was Storytelling und Innovationskraft anbelangt, mit den besten Zeiten einer Erykah Badu vergleichen lässt und trotzdem ganz anders ist. So passt es auch, dass sie Lauryn Hill als eine ihrer Idole anführt und niemand geringeren als Musiklegende Stevie Wonder zu ihren Mentoren zählt. Mereba‘s Musik steht für einen handgemachten, poetischen, künstlerisch anspruchsvollen, sinnlichen und dabei inhaltlich tiefgehenden Hybrid Sound aus Folk, Hip-Hop und Soul.

Unser Tune des Tages ist Mereba‘s neustes Video-Outtake “Heatwave” (feat. 6lack), das in einer dramatisch-schönen, schwarz-weißen Bilderwelt, zwischen Szenerien die Missstände wie Waldbrände, Krieg und Gewalt aufzeigen bis hin zu stolzen Momenten wie einem Athleten, der ins Ziel läuft changiert. Der Song an sich ist eine Kollaboration mit dem gefeierten Rapper 6lack, bekannt für seine introspektiven Storytelling Skills, thematisiert Polizeibrutalität gegen Afro-Amerikaner in den USA und enthält persönliche Geschichten aus Mereba Erfahrungsschatz. Aufrüttelnde Visuals gepaart mit nachdenklichen Lyrics. Genau das Richtige für graue Herbsttage.




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

Vorheriger ArtikelFoto des Tages: All I see is humus
Nächster ArtikelFoto des Tages: “Tag 12 & sie haben mich noch immer nicht entdeckt”
Feven Kiflom
Hi, ich bin Feven Kiflom, habe eritreische Wurzeln und lebe seit ich denken kann zwischen zwei Kulturen. Geboren und aufgewachsen im rheinländischen Koblenz, prägten mich die Küche und Kultur meiner elterlichen Herkunft nachhaltig. Mein beruflicher Karriereweg ist so individuell und ambitioniert, wie ich selbst. Getrieben von meiner Leidenschaft für Musik, arbeitete ich u.a. als Musikredakteurin für MTV, bei Warner Music im Bereich PR & Artist Scouting und aktuell als Artist Marketing- & Studio Manager der Red Bull Music Studios in Berlin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.