Das Clubleben muss vorerst pausieren – die WelleOneLove hat da eine Idee…

0
Heyhey,

das kulturelle Leben ist, wie alle anderen Bereiche des gesellschaftlichen Lebens auch, vom neuartigen Coronavirus, dem alten Kasperkopp, betroffen.

Wir bieten euch folgendes an:
1. Es gibt heut Abend eine tanzbare WelleOneLove – Sendung ab 21 Uhr, ab hier:
2. Ihr bleibt zu Hause, schmeißt die Anlage an und tanzt von zu Hause aus.
3. Ihr legt (falls ihr könnt) das Eintrittsgeld und für die ganz Coolen auch das Getränkegeld, was ihr heut Abend ausgegeben hättet, in einen Briefumschlag und lasst es den Clubs später zukommen.
4. Ihr seid superdufte, bleibt zu Hause und steckt niemanden an.
Für Viele von uns ist das Virus scheinbar nicht so tragisch. Einige von uns werden noch nicht mal merken, dass sie Betroffen sind, weil sie keine Symptome haben. Für Risikopatient*Innen sind wir aber genau dann eine im Zweifel lebensbedrohliche Gefahr, wenn wir sie anstecken. Also zeigt euch solidarisch.
5. Wenn ihr Menschen mit psychischen Erkrankungen, wie Depressionen, Panikstörungen, Agoraphobien, etc. in eurem Umfeld habt, meldet euch bei denen. Auch für die ist diese Zeit ein großer Trigger.
Fragt Sie, ob ihr was tun könnt, bietet ihnen Gespräche an, zeigt Ihnen, dass ihr für sie da seid.
6. Wir können diese außergewöhnliche Situation gerade nutzen, um zusammenzurücken. Eher nicht körperlich zusammenrücken, aber mit Solidarität, Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme als Freunde, Partner und Mitwesen.
Tausend Liter Liebe
Euer Radio Zärtlich



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.