Tina Mweni & MC Lyte
Tina Mweni (links) Pressefoto - MC Lyte (rechts) Mikamote, Mc lyte-05, Kollage, CC BY-SA 3.0

Um die Sichtbarkeit von Frauen im Musikbiz kümmert sich die Sendereihe „Female Energy Flow“ auf Radio Z seit drei Jahren und vergleicht die Genres. Da es um die Rap-Szene in punkto Gender besonders schlecht steht, zweigt sich inzwischen der Female Rap Flow von der Hauptsendung ab.

Im ‚Lexikon der vergessenen Rapperinnen‘ sind dieses Mal MC Lyte und ein Album von ihr dran, das für die einen ihr Sell-Out darstellt und für andere ein richtig gutes ist, sich in jedem Fall kommerziell lohnte. Allerdings in den USA. Bei uns dauerte es danach noch zwei weitere Alben lang, bis die MC reüssierte – ein berühmtes Diana Ross-/Nile Rodgers-Sample sei Dank.

Außerdem dabei Tina Mweni.

Das Prinzip der Sendereihe: Frauen sollen selbst zu Wort kommen. MC Lyte ist nicht als Artist aktiv, sie konnten wir nicht gewinnen – bzw. nur als Rednerin und Geld dafür bezahlen. Statt dessen: eine ihrer Fans, Tina Mweni. Sie hat Wurzeln in Tansania, lebt teilweise in Dänemark und teils in Frankreichs HipHop-Hauptstadt Marseille. Dieser Tage präsentiert sie ihr neues Mini-Album „Nakiyimba“.

Alben:
Tina Mweni – Nakiyimba / MC Lyte – Act Like You Know

Videos:

Tina Mweni – Respect Women (2014, farbenfrohes Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tina Mweni, David Walters & Yoandy Trujillo (2019, Live auf dem Festival Le Street Nécessaire, Venelles, Frankreich)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lana Michele Moorer a.k.a. MC Lyte darf sich rühmen, als eine der ersten Frauen HipHop auf CD veröffentlicht zu haben. Im Oktober wird sie 50 (oder 51 – versch. Angaben). Vor 25 Jahren hatte sie zwei Hits, die sie in Europa sehr populär machten: In „Cold Rock A Party“ sampelte sie Diana Ross. Der andere große Song war „Keep On Keepin‘ On“. Doch ihre viel spannendere Zeit als Role Model des Rap reicht weiter zurück in die späten ’80er, frühen ’90er. Heute vor 30 Jahren erschien mit „Act Like You Know“ ihr drittes Album, das einen Wendepunkt im amerikanischen HipHop markiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.